Aktuell
 

Vorschau auf das kommende Weekend

31.05.2018

Auch dieses Wochenende sind unsere Mannschaften wieder auf verschiedenen Plätzen engagiert. Für einige Mannschaften sind das bereits die letzten Spiele in dieser Saison. Im Mittelpunkt steht natürlich die erste Mannschaft mit dem eminent wichtigen Auswärtsspiel in Diepoldsau. 

Vorschau auf das kommende Weekend

Folgende Partien sind angesetzt.

Freitag, 01. Juni:

FC St. Margrethen - FC Rebstein, Senioren Ü30, 20.00 Uhr

Samstag, 02. Juni:

FC St. Margrethen - FC Rorschach/Goldach, Junioren D, 14.00 Uhr

FC St. Margrethen 2b - FC Arbon, 5. Liga, 16.00 Uhr

FC Diepoldsau/Schmitter - FC St. Margrethen, 2 Liga, 16.00 Uhr

Sonntag, 03. Juni:

FC Sarajevo - FC St. Margrethen 2a, 5. Liga, 12.00 Uhr

FC Zuzwil - FC St. Margrethen, Junioren A, 14.00 Uhr

Die A-Junioren schuppern noch am Aufstieg in die 1. Stärkeklasse. Die Mannschaft hat Potential und tritt äusserst diszipliniert auf (am wenigstens Strafpunkte in der Gruppe). Es ist nur eine Frage der Zeit, bis diese Truppe eine Stufe höher spielt. Die C-Junioren haben bereits alle Spiele absolviert und sind von den restlichen Spielen in der Gruppe abhängig, ob die 1. Stärkeklasse gehalten werden kann. Im Gegensatz zu den A-Junioren ist die Disziplin in dieser Mannschaft mit am meisten Strafpunkten in der Gruppe stark verbesserungswürdig. Hier sind die Verantwortlichen gefragt, auf die neue Saison vermehrt Wert auf das Auftreten auf und neben dem Platz zu legen. 

Bei den Aktivmannschaften hat die Mannschaft 2b mit fünf Siegen bereits jetzt eine zufriedenstellende Saison hinter sich. Die Mannschaft 2a hat gar noch Chancen, als einer der besten Gruppenzweiten in die 4. Liga aufzusteigen. 

Die erste Mannschaft spielt am Samstag in Diepoldsau auch um die zukünftige Ausrichung des Vereins. Ein Abstieg hätte viele negative und teilweise noch nicht abschätzbare Folgen. Jeztzt sind nur noch die Spieler gefragt. Wenn auf dem Platz nur ansatzweise das gleiche Engagement wie bei Spesenverhandlungen an den Tag gelegt wird, sollte der FC Diepoldsau/Schmitter bei allem Respekt kein Gradmesser sein. Sollte der nötige Auswärtssieg gelingen, folgt eine Woche später das grosse Abstiegsfinale gegen die U21 des FC Vaduz. 

 

 

zurück